purpose

Thema: Osmose-Anlage contra Vollentsalzer  (Gelesen 4814 mal)

Offline scott24

  • Adulter Fisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 1
  • Beiträge: 138
Osmose-Anlage contra Vollentsalzer
« am: 29-08-2011, 14:25:44 »
Hallo Zusammen,

Norbert hatte vor kurzem diesen Link
http://www.aquarichtig.de/Vollentsalzer-oder-Osmoseanlage-Pro-und-Contra eingestellt, jetzt muß ich hier im Lexikon lesen : Vollentsalzer wären besser wie Osmose- Anlagen, meine Frage an die Wasserspezialisten was könnt Ihr empfehlen,
ich benutze eine Osmose- Anlage, daran stört mich persönlich der hohe Wasserverlust (1:4)
Der nächste Punkt wäre die Keimzahl was haltet Ihr davon?
http://www.aquarichtig.de/Vollentsalzer-bereiten-keimfreieres-Wasser-im-Aquarium

 :kaffee:  :hmm:


Mit freundlichen Grüssen

Jürgen

Offline Many

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • Danke
  • -von Dir: 44
  • -an Dich: 69
  • Beiträge: 1786
    • manfred-kranz@live.com.au
Re: Osmose-Anlage contra Vollentsalzer
« Antwort #1 am: 29-08-2011, 15:07:47 »
Hallo Juergen,

meine Meinung nach halten Osmose-Anlagen die Keime zurueck.
Preiswerter auf Dauer ist Sie auch, denn ich brauche keine Saeuren.
Da kann aber Joerg mehr zu sagen
Viele Gruesse aus Sea Lake

Many

Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.         Heinrich Heine
Je öfter eine Dummheit wiederholt wird, desto mehr bekommt sie den Anschein der Klugheit - Lehman Brothers

Offline Hobby

  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 43
  • Beiträge: 335
Re: Osmose-Anlage contra Vollentsalzer
« Antwort #2 am: 29-08-2011, 15:10:47 »
Hallo Jürgen,

eine Gretchenfrage, bei welcher sich, wie bei UV, die Meinungen spalten und jeder auf seinen Standpunkt beharren wird.
Ich betreibe seit der Neubelebung meines alten Hobby`s einen Mischbettvollentsalzer und habe darüber schon ausführlich berichtet.
Meine Entscheidung für diese Art der Wasseraufbereitung war von 3 Faktoren beeinflusst:
1. Wasserverbrauch
2.Händling
3.Platzfrage

Da die Wasserpreise in Berlin stetig stiegen, kam eine Osmoseanlage mit ihrem Abwasseraufkommen, obwohl selbige( Merlin) mir sehr zusagte, nicht in
das Auswahlverfahren.

Einen Vollentsalzer, hatte ich mir in den 70ern selber gebastelt, gab es jetzt in toller Ausfertigung  ( Kathi/Anni), war aber wegen der Säure/Basenpanscherei zur Regeneration nicht mehr meinem Alter angepasst.

Also entschied ich mich für einen Mischbettvollentsalzer, welcher die besten Ergebnisse in der Wasseraufbereitung erzielt, indem er zusätzlich noch Kohlen- und Kieselsäure entfernt.
Das bedeutet, dass das Wasser sofort vom Hahn in das Becken geleitet werden kann, ohne Kohlensäureschädigungen der Fische befürchten zu müssen.
Ich brauche kein Fass zum Aufbereiten des Wasser, wofür ich auch keinerlei Platz hätte.
Zur Kostenrechnung gibt es verschiedene Darstellungen und ich hab dir mal 2 Meinungen im Link dargestellt:

http://www.aquarientechnik-gralla.de/pages/vorteile_eines_vollentsalzers.html
http://www.aft-shop.de/vollentsalzer/mischbettharz.html
http://www.aquarientechnik-gralla.de/pages/mischbett_vollentsalzer.html

 
« Letzte Änderung: 29-08-2011, 15:24:58 von Hobby »
mit freundlichen Gruß
Jürgen

Offline Many

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • Danke
  • -von Dir: 44
  • -an Dich: 69
  • Beiträge: 1786
    • manfred-kranz@live.com.au
Re: Osmose-Anlage contra Vollentsalzer
« Antwort #3 am: 29-08-2011, 15:45:56 »
Hallo Juergen,

Mischbettanlagen sind aber sehr teuer im Unterhalt.
Beide Anbieter lehnen das regenerien der Harze ab.
Bei Osmose kann ich aber bis zu ein gewissen Grad das Beckenwasser wieder verwenden.
Die kleine Wassertonne zum belueften ist nicht gross.
Viele Gruesse aus Sea Lake

Many

Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.         Heinrich Heine
Je öfter eine Dummheit wiederholt wird, desto mehr bekommt sie den Anschein der Klugheit - Lehman Brothers

Offline Jumbo/Klaus

  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 16
  • -an Dich: 9
  • Beiträge: 544
    • klauskoch835
    • Jumbos Hobby Seiten
Re: Osmose-Anlage contra Vollentsalzer
« Antwort #4 am: 29-08-2011, 15:53:56 »
Hallo
Ich hatte früher auch mal die Kathi/Annie je 12liter nach dem 2-3ten regenerieren konnte ich sie in den Müll schmeißen da die Drogerie von der ich meine Säure bekam mir eine zu hohe Säurekonzentration verkaufte.
Und da andere mit dem Tauschverfahren ist auch so eine Sache hat der Aqaristikladen gerade die Patronen vorrätig ist es gut wenn nicht hieß es ein paar Tage warten. Dazu kamen dann noch Benzinkosten oder Frachtkosten irgendwie muss das Zeug ja nach hause kommen.

In den meisten fällen sind dann auch noch unterdimensioniert gekauft worden dann hat man sein Probleme wenn man schnell ein Wasserwechsel machen musste, unglücklicherweise ist dann auch Wochenende und man stand dann da.

Jetzt habe ich eine Osmoseanlage und habe dann mein Wasser wenn ich es brauche, besonders wenn die Fische Krank sind und ich öfters ein Wasserwechsel machen muss.
Mfg Klaus

Offline "

  • Jumbo
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 1
  • -an Dich: 14
  • Beiträge: 629
    • www.diskus-treff.com
Re: Osmose-Anlage contra Vollentsalzer
« Antwort #5 am: 29-08-2011, 15:59:36 »
Hallo Klaus,

wie hoch war denn die Säurekonzentration und wie hast du gemerkt, dass das Harz danach "kaputt" war


Gruß
Daniel
Bitte keine Werbung für dieses "Forum" (insbesondere in Signaturen)!

Offline Robert B

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • Danke
  • -von Dir: 6
  • -an Dich: 181
  • Beiträge: 1999
Re: Osmose-Anlage contra Vollentsalzer
« Antwort #6 am: 29-08-2011, 16:04:03 »
Hallo Jürgen,

davon würde ich mich nicht beirren lassen. Jeder preist das an was er verkauft.

Sowohl Umkehrosmosewasser als auch VE-Wasser ist gut für die Aquaristik geeignet. Die Unterschiede in der Wasserqualität liegen in Details und spielen normalerweise keine Rolle. Die Keimzahl halte ich nicht für aquaristisch relevant, die dürfte im Aquarium um mehrere 10 Potenzen höher liegen.
Bei organisch belastetem Wasser würde ich sogar die Osmoseanlage bevorzugen oder einen Kohlenblockfilter vor den VE schalten.
Wer ganz besonders reines Wasser braucht kann beide Verfahren sogar kombinieren, erst UO and Mischbett-VE.
Ich würde die Wahl von meinen persönlichen Präferenzen abhängig machen: Will/kann ich mit Säuren oder Laugen hantieren, habe ich die Möglichkeit das Wasser aufzubewahren und wie schnell muß das Wasser hergestellt werden.

In die Kostenrechnung sollte man alle Faktoren einbeziehen:
- Anschaffungskosten
- Wasser-/Abwasserkosten
- Kosten für Regeneration (nur VE)
- Kosten für Ersatzteile (neue Membran, Vorfilter bei UO, irgendwann auch mal Harztausch beim 2 Bett VE)

Vor- und Nachteile:

Umkehrosmoseanlage
+ kein Hantieren mit Chemikalien
+ Wasser ist sofort einsetzbar
+ enfernt auch organische Verunreinigungen
-  Wasser- und Abwasserkosten
- Literleistung relative gering, Wasser muß gesammelt werden (abgesehen von großen Analage wie der Merlin)
- Stoffe werden nicht zu 100%, sondern "nur" zu ca. 95% entfernt. Das spielt in der Praxis aber meist keine Rolle.

2-Bett VE (Variante mit schwach basischem Anionenaustauscher)
+ entfernt Ionen nahezu vollständig
+ relativ hohe Literleistung
- entfernt keine unpolaren organischen Schadstoffe
- Wasser muß vor Einsatz intensiv belüftet werden
- es muß mit Säuren/Laugen regeneriert werden

2-Bett VE (Variante mit stark basischem Anionenaustauscher)
+ entfernt Ionen nahezu vollständig
+ relativ hohe Literleistung
+ Wasser kann sofort verwendet werden
- entfernt keine unpolaren organischen Schadstoffe
- es muß mit Säuren/Laugen regeneriert werden

Mischbett VE
+ kein Hantieren mit Chemikalien
+ entfernt Ionen vollständig
+ relativ hohe Literleistung
+ Wasser kann sofort verwendet werden
- entfernt keine unpolaren organischen Schadstoffe
- im Verhältnis zu 2-Bett VE's hohe Regenerationskosten (Fachbetrieb)

Gruß,
Robert







Offline Jumbo/Klaus

  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 16
  • -an Dich: 9
  • Beiträge: 544
    • klauskoch835
    • Jumbos Hobby Seiten
Re: Osmose-Anlage contra Vollentsalzer
« Antwort #7 am: 29-08-2011, 16:15:17 »
Hallo Daniel
müsste jetzt lügen wie hoch die Säurekonzentration damals sein sollte jedenfalls hatte ich stärkere bekommen.
Das Harz ist in der Farbe umgeschlagen wenn es verbraucht war. Nach der Falschen Säure hatte ich eine 3te Farbe, ich hatte es nochmal mit der richtigen probiert aber es war da nichts mehr zu machen.
Mfg Klaus

Offline Jörg Gottwald

  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 75
  • Beiträge: 2186
    • JG Wasseraufbereitung
Re: Osmose-Anlage contra Vollentsalzer
« Antwort #8 am: 29-08-2011, 17:33:16 »
Hallo Jürgen
grundsätzlich gilt: jeder preist das an was er verkauft und das muss nicht das bessere oder schlechtere sein.  Eine Osmose ist nichts anderes wie ein ganz feiner Filter ein Vollentsalzer tauscht Ionen aus (mehr nicht!) . Die Osmose galt lange Zeit als teuer und da war etwas dran, denn eine simple Anlage kostete 500-1000 DM und machte oft nur 30 ltr am Tag bei 1:4 . Da war der VE wesentlich besser vom Preis/Leistungsverhältniss. Heute hat sich aber das ganze gewandelt und ich behaupte : bei dem normalen Verbrauch eines Aquarianers und einer Osmoseanlage mit 1:2 hat der VE nicht den Hauch einer Chance vom Preis/Leiustungsverhältnisses her. Leute die sagen: ja bei der Osmose entsteht soviel Abwasser sollten mal nachdenken was ein Vollentsalzer wirklich kostet. Günstig sind die Chemikalien nur dann wenn ich sie in grossen Mengen kaufe . Dazu brauche ich einen passenden Lagerraum und für das Regenerieren sollte auch ein passenden Raum vorhanden sein, am besten mit Ablüftung. Ich will hier keinem Angst machen, aber so mancher Stahlträger hat schon arge Korrisionsschäden durch die Dämpfe erlitten. Allerdings ist diese Diskussion über die Kosten eigentlich eine nie endente Geschichte. Was denkst du wieoft ich höre: ich fahre da zur Quelle die 50 km entfernt ist und hole mir 500 ltr Wasser die nichts kosten. Meinen diese Leute ihr Wagen fährt mit Luft und die Abnutzung durch 500 kg Wasser beim Auto ist nichts?
mfg
jörg

Offline scott24

  • Adulter Fisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 1
  • Beiträge: 138
Re: Osmose-Anlage contra Vollentsalzer
« Antwort #9 am: 29-08-2011, 18:45:46 »
Danke für die vielen Antworten.
Da wede ich doch bei einer Osmose- Anlage bleiben.

@Jörg ich wende mich dann vertrauensvoll an Dich, meine Dennerle ist im Oktober ein Jahr alt
dann werde ich Sie austauschen gegen eine mit einem besseren Verhältnis, kleine Frage auf deiner
Homepage steht das der PH- Meter ausverkauft ist, bekommst Du den wieder in dein Sortiment?
Mit freundlichen Grüssen

Jürgen

Offline Jörg Gottwald

  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 75
  • Beiträge: 2186
    • JG Wasseraufbereitung
Re: Osmose-Anlage contra Vollentsalzer
« Antwort #10 am: 29-08-2011, 19:02:02 »
Hallo Jürgen
ja die habe ich sogar da.
mfg
jörg

 

Wann Osmose , wann Torf , wann Mineralsäure um kH/pH zu senken.....

Begonnen von DTMaahs

Antworten: 105
Aufrufe: 15229
Letzter Beitrag 11-12-2013, 21:01:58
von DTMaahs
Osmose-Anlagen von anderen Anbietern oder Jörg Gottwald

Begonnen von Norbert Koch

Antworten: 33
Aufrufe: 11925
Letzter Beitrag 12-02-2012, 18:36:26
von scareface63
Diskus im reinen Osmose wasser halten? geht das?

Begonnen von Kronkorken

Antworten: 8
Aufrufe: 6089
Letzter Beitrag 03-09-2015, 21:48:02
von Susilina
haltbarkeit und wieder-auf-salzen von osmose-wasser...

Begonnen von scareface63

Antworten: 11
Aufrufe: 4300
Letzter Beitrag 03-05-2011, 22:57:57
von scareface63
Osmose 300 GPD directflow Umklehrosmose Wasserfilter

Begonnen von MichaelS

Antworten: 5
Aufrufe: 3496
Letzter Beitrag 23-07-2013, 16:14:39
von MichaelS
Kati oder Osmose

Begonnen von DirkB

Antworten: 12
Aufrufe: 3463
Letzter Beitrag 22-07-2014, 08:17:43
von Jörg Gottwald
Osmose auf Vorrat

Begonnen von Miggi

Antworten: 27
Aufrufe: 5011
Letzter Beitrag 31-05-2013, 13:47:44
von DTMaahs
Infos zu Osmose

Begonnen von Frau74

Antworten: 15
Aufrufe: 3581
Letzter Beitrag 27-11-2013, 15:29:33
von Robert B
Osmose GPD 500 Sidestream

Begonnen von MichaelS

Antworten: 3
Aufrufe: 1351
Letzter Beitrag 20-08-2015, 14:02:25
von Jörg Gottwald
Osmose VS Mischbettvollentsalzer

Begonnen von Matze1

Antworten: 27
Aufrufe: 8593
Letzter Beitrag 13-10-2012, 20:37:56
von DTMaahs